Historische Privatfilme

Während über Jahrzehnte in historischen TV-Dokumentationen fast ausschließlich offizielles Filmmaterial aus Wochenschauen, Propagandafilmen und zeitgenössischen Fernsehberichten benutzt wurden, hat man inzwischen die Qualität und den Charme von privaten Amateurfilmen entdeckt.

Privatfilme sind näher dran und zeigen das, was offizielle Aufnahmen nicht zeigen: den privaten Blick auf das wirkliche Leben - ohne Vorgaben oder Zensur.

Amateurfilme sind bereits 1936 farbig - das Kino erst in den Fünfzigern - das Fernsehen erst in den Siebzigern. Vergessen Sie also das nachträgliche Kolorieren von Schwarzweißfilmen mit eher kläglichen Ergebnissen. Bei Filmkontor erhalten Sie unverfälschte Originalfarbfilmszenen - die Qualitätsunterschiede sind offensichtlich.

(c) FILMKONTOR Castan