Nahaufnahme - Die Zeit

Auf acht DVD´s präsentiert die Wochenzeitung „DIE ZEIT" private Filmaufnahmen, die das politische, kulturelle und familiäre Leben Deutschlands im 20. Jahrhundert beleuchten.

Die Filmdokumente bieten einen Blick auf noch unzerstörte deutsche Städte vor dem Zweiten Weltkrieg. Aufnahmen aus den Zwanziger Jahren zeigen Städte wie Berlin, Hamburg, Köln oder München in völlig intaktem Zustand, häufig sogar in Farbe.Aus privater Sicht: Szenen von Reichspräsident von Hindenburg und Hitler bei Paraden, Aufmärschen un der NS-Ordensburg Vogelsang.Auch politische oder kulturelle Prominenz nach 1945 ist auf ganz neuen Bildern zu sehen: Kennedy auf dem Weg zu seiner großen Berliner Rede, Helmut Schmidt und Willy Brandt aus nächster Nähe mit Parteifreunden, Franz Josef Strauß zu Gast bei einer Hochzeit, Romy Schneider und Jean-Paul Belmondo bei Filmpremieren.

Großformatige Booklets erläutern die Entstehung der Filmdokumente. Ein von Brockhaus produzierter Begleitband zur deutschen Geschichte bietet auf 240 Seiten ergänzende Hintergrundinformationen und ermöglicht die historische Einordnung der Aufnahmen. Die Filmaufnahmen der Edition stammen aus dem Bestand des Archivs "Filmkontor", einem der größten Archive privaten Filmmaterials in Deutschland. Sein Besitzer, Historiker und Filmemacher Dr. Joachim Castan, hat die neue Edition im Auftrag der Zeit produziert.

Die Inhalte der acht DVDs:

1. Zwischen Weltkrieg und Diktatur, 1918–19322.
2. Schöner Schein, Gewalt und Nazikult, 1933–19393.
3. Blitzsiege, Vernichtung und totale Niederlage, 1939–19454.
4. Wir werden wieder wer, Westzonen und Bundesrepublik, 1945–19605.
5. Auferstehen aus Ruinen, SBZ und DDR, 1945–19606.
6. Wohlstand für alle, Bundesrepublik, 1961–19717.
7. Krisenjahre – Wendejahre, Bundesrepublik, 1972–19908.
8. Mauer, Platte und Wiedervereinigung, DDR, 1961–1990

Diese DVD Edition ist hier direkt bestellbar.

(c) FILMKONTOR Castan